Dresden Marathon 2015

Zum vielleicht 8. Mal in Folge (keiner hat bisher nachgezählt) hieß es für uns am 18. Oktober früh aufstehen, Blick aus dem Fenster – Wetter naja, und aufbrechen Richtung Tiergartenstraße am Großen Garten zum Dresden Marathon. Juhu! Die Erinnerungen an die letzten Marathon-Jahre waren durchweg positiv – ein sehr musikfreudiges Laufpublikum zieht jedes Jahr durch die Dresdner Innenstadt.

Doch voMarathonaufbaur dem Spaß muss erst noch ein wenig gearbeitet werden – den Bühnenaufbau erledigen wir selbst. Inzwischen sind wir dabei aber ein sehr gut eingespieltes Team – nicht nur beim musizieren.

Zu guter Letzt noch der Soundcheck – geschafft. Ein Blick auf die Uhr zeigte, dass die ersten Läufer wahrscheinlich bald auf die Tiergartenstraße einbiegen werden. Letzter Kaffee und letzte Zigarette davor, die Hände versucht ein wenig warm zu halten, letzte Absprachen zur Playlist, Aufräumen der Fahrzeuge – Danke an Sanitär Heinze für die diesjährige Unterstützung mit einem „Bandbus“ – und schon ging’s los …

Nach über 4 Stunden spielen, anfeuern, mitfiebern, Daumendrücken rollte der Besenwagen mit der letzten Läuferin heran. Und Herr Eckstein ließ es sich nicht nehmen, uns den ersten Christstollen des Jahres 2015 zu überreichen – der natürlich gebührend von uns beklatscht wurde.

 

 

 

 

Ein Gedanke zu „Dresden Marathon 2015“

  1. Hallo,
    auf diesem Weg noch mal ein großes Dankeschön für die Unterstützung am Wochenende!
    Schön, dass es am Großen Garten immer noch mal eine Aufmunterung gibt. Auch den Kollegen, die zum ersten Mal mitgelaufen sind, ist die gute Musik aufgefallen.

    Weiter so!
    Viele Grüße
    Gerolf Kotte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.